Vorbereitung und Bodenverankerung

Einfach, schnell und sicher installiert

Die Bodenverankerung der Module

Die VELOPAK Module können je nach Bedarf freistehend, semipermanent oder dauerhaft an der Oberfläche montiert werden.

Für eine optimale und nachhaltige Nutzbarkeit der Module, empfehlen wir die Bike-Playgrounds gemäß dem AMA Standard zu errichten. Demnach sollten die Module auf Gussbetonplatten
befestigt werden, die auf dem Lager aufliegen. Wenn ein zusätzlicher Absturzschutz
gewünscht wird, wird dieser nach dem Zusammenbau der Module hinzugefügt.

Wenn die Module auf einer gehärteten Oberfläche montiert
werden, sollten immer Gummischeiben in Bodennähe verwendet werden, um sowohl
geringfügige Abweichungen im Untergrund auszugleichen als auch das Untergestell
frei von mechanischem Verschleiß zu halten. Mindestens einmal im Jahr sollten
alle Schrauben und Bolzen überprüft werden, damit kein Spiel zwischen den
Modulen und dem Boden entsteht.

Beispielmodell für dauerhafte Bodenverankerung

1 Verstärkungsschicht

Schotter 0-63, 260mm

2 Ungebundene Trägerschicht

Schotter 0-16, 60mm

3 Deckschicht

Schotter 0-4, 120mm

4 Betonplatte

100mm, ggf. Verstärkung oder VELOPARK Montagefuß verwenden

5 Fallschutz

Optional Rindenmulch oder Holzspäne, 50-100mm

6 Gesamtkonstruktion

ohne Fallschutz 440mm

7 Betonplattenbreite

Die Breite der Betonplatte beträgt je nach Modulbreite 500-1000mm

8 Breite des Trails

1500mm

Betonuntergrund

Die stabilste, nachhaltigste und dauerhafte Methode zur Fixierung der VELOPARK Module

Platziere das Modul auf de Betonplatte und markiere die passenden Stellen zum Bohren

Bohre die Löcher mit einem 8mm Bohraufsatz

Passenden Dübel einlassen

Positioniere das Modul nachdem alle Löcher gebohrt sind. Zwischen Betonplatte und Modul bestenfalls Beilegscheiben aus Gummi einfügen, um Unebenheiten auszugleichen und mechanische Abnutzung zu vermindern

Verschraube die Module. Bestenfalls werden die Betonplatten abschließend mit Rindenmulch oder Holz abgedeckt, um die Schraube zu verdecken und die Gefahr zu minimieren.

Ebener
Asphaltuntergrund

VELOPARK Module können auch direkt auf Asphaltflächen befestigt werden

Ist die Asphaltfläche relativ eben, können die Module direkt mit einer selbstbohrenden Schraube befestigt werden. Zwischen Modul und Asphalt noch eine Gummibelegscheibe einfügen und fertig.

Unebener
Asphaltuntergrund

Wenn der Untergrund eher uneben ist, ist eine  verstellbare Ankerschraube die bessere Alternative 

Bohre Löcher in den Asphalt und klopfe die Schraube in den Boden

Positioniere das Modul, passe die Mutter so lange an, bis das Modul eben ist.

Die Schraube anschließend mit Beilegscheibe und Kopf festziehen

Montagefuß zur semi-permanenten Fixierung

Die Methode mit Montagefuß erlaubt eine stabile Installation einerseits. Andererseits können die Module schnell und einfach wieder abgebaut werden bei Bedarf.

Markiere die Stellen, an denen die Ecken der Module angrenzen. Grabe ca. 20-30cm aus dem Boden mit leichten Spielraum, um den Montagefuß flexibel zu halten. Schraube die Nuss bis zur Stelle, damit das Modul ebenerdig aufliegt.

Platziere das Modul und passe die Höhe der Nuss gegebenenfalls nochmals an.

Fülle das Loch anschließend mit 0-4mm Kieselsteinen, etwas Wasser und Schlamm. Fixiere die zweite Nuss von oben.

Flexe das überschüssige Gewinde bis zur Höhe der Nuss an und fertig.

Bei Fragen rund um die professionelle, flexible und einfache Verankerung auf eurer freien WUNSCHFLÄCHE stehen unsere Experten für euch bereit - holt euch euren VELOPARK dauerhaft oder mobil vor Eure Haustür.

welches ist dein
PARK-KONZEPT?

Nicht sicher, welches Park-Konzept das Richtige ist?
Oder doch lieber nur einzelne Module? Hej, wir helfen!